Home Historisches Offensen
25.04.2017 - 12:23
Impressum
Das Offensener Schulwesen
Das Offensener Schulwesen bis 1975
Ortsheimatpfleger Dietmar Wieneke

Der Ortsheimatpfleger Dietmar Wieneke wird auf dieser Seite die Aufarbeitung des historischen Schulwesens in Offensen vollenden, soweit das überhaupt möglich ist.

Eine wichtige Quelle ist das Schülerverzeichnis Offensen, das 1900 vom Lehrer Köhnecke begonnen wurde.
Der erste Eintrag ist von Heinrich Horstmann (geb. 02. September 1886) mit der laufenden Nummer 1.
Er wurde am 25. April 1892 eingeschult und am 30. März 1901 entlassen. Die letzte Klasse wurde am 24. August 1973 eingeschult.
Der letzte eingetragene Schüler war Michael Albrecht mit der laufenden Nummer 1095 (1108?).
Schülerverzeichnisse aus dem Zeitraum vor 1900 fehlen.

Schulfotoshow von 1867 bis 1973
Schulfoto 1971

In der Schulfotoshow sind Schüler in den einzelnen Jahren zu sehen.
Dabei sind in den Jahren von 1867 bis 1924 oftmals die ganzen acht Klassen auf einem Foto zu sehen.

Es fehlen noch Bilder vieler Jahrgänge.
Bei einigen Bildern sind die Namen nicht bekannt oder auch nicht richtig zugeordnet.
Die entsprechenden Personen sind mit einem Fragezeichen ? gekennzeichnet.
Wer mir bei der Vervollständigung behilflich sein kann, sollte dazu Kontakt über das
Impressum
mit mir aufnehmen.

Die Grundlage - Brümmersche Schulchronik
Karl Brümmer

Der Lehrer Karl Brümmer hat in den 1950ér Jahren angefangen, die Schulchronik zu schreiben.

Er war oft im Staatsarchiv Hannover unterwegs gewesen und hat sicherlich auch die Kirchenarchive durchsucht.

Mehr dazu in der überarbeiteten Version der "Brümmerschen Schulchronik von Offensen" von Ortsheimatpfleger Dietmar Wieneke.

Auflösung
Walter Henne

Walter Henne, als letzter amtierender Dorfschullehrer, musste im Jahre 1974 die Auflösung der letzen Schule in Offensen miterleben.
Er beendete seine berufliche Laufbahn als Lehrer an der Kreissonderschule Uslar / Postberg.

Seine Frau Edith unterrichtete zwei Wochenstunden - Textiles Gestalten - in Offensen. Auch Edith Henne hat diese zwei Stunden an der Kreissonderschule Uslar weitergeführt.